e Pük nait üt

E Pük nait üt

Sunt iihunerte laawet Naske Pük aw e looft foon dåtdeer üülj börestää aw e latj norderweerw. Duch nü as et hüs ferkååft, än da naie äinere liiwe ai am püke än tånke ai deeram än fersöri Naske ma brai än swätjs. „Ålerhånd!“, tånkt Naske måål, än schal önj e wunter eefter en naien hüüse säke…wat en stahoi sü made önj e jültid!

Seit Jahrhunderten lebt Nis Puk auf dem Dachboden des alten Bauernhofes auf der kleinen Norderwarft. Doch nun wurde das Haus verkauft, und die neuen Besitzer scheren sich nicht um den kleinen Hausgeist oder gar um die Versorgung mit Brei und Süßigkeiten. „Frechheit!“, denkt sich Nis Puk beleidigt und muss jetzt im Winter nach einem neuen Zuhause suchen. Was für ein Aufwand, und das so mitten in der Weihnachtszeit!

 

Takst: Gary Funck
Coaching: Hella-Birgit Mascus
Rejii:  Hella-Birgit Mascus, Güde Boysen

teooter

Kostenfrei
Ansehen